Profil

Dr. Susanne Reinemann

Rechtsanwältin

Stationen

Seit 01.12.2016 Redakteurin der NJW | zuvor u.a. Referentin bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien | Referentin bei der Landesdatenschutzbeauftragten NRW | Freie Journalistin beim WDR | Mitarbeiterin am Lehrstuhl Prof. Dr. Joachim Wieland

Qualifikationen

u.a. Lehrgang Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht | Lehrgang Social Media Manager an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing | Praktikum Linklaters, Abteilung Marketing und Public Relations | Promotion im Medienrecht | Studium der Rechtswissenschaften

Mitgliedschaften

Rechtsanwaltskammer München | Deutscher Anwaltverein | Münchner Anwaltverein

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Mitglied des Vorstands der Rechtsanwaltskammer München | Vorleserin für die Lesefüchse München e.V. (2011 bis 2016)

Blog

www.anwaltskommunikation.de

Veröffentlichungen

  • Legal Tech – ein Überblick, RAK-Mitteilungen 04/2016, S. 4ff.
  • BB-Kommentar zu EuGH, Urteil vom 17.7.2014 – verb. Rs C-58/13 und C-59/13 – Torresi, Betriebs-Berater 2014, S. 2257
  • Kommentierung der §§ 7a und 45 RStV in Gersdorf/Paal (Hrsg.), Informations- und Medienrecht, 2014, auch online als Beck’scher Online-Kommentar zum Informations- und Medienrecht
  • Die neue PartG mbB – eine gute Sache, Mitteilungen der Rechtsanwaltskammer München 03/2013, S. 6f.
  • Urheberrechte an User-generated Content, gemeinsam mit Dr. Frank Remmertz, ZUM 2012, S. 216ff.
  • Der eigene Webauftritt – “Viele sind zu blauäugig” (im Interview mit Michael Stachera)
  • Berufspolitische Herausforderungen der Litigation-PR, BAV-Mitgliederbrief 04/2011, S. 4f.
  • DVB-H, DMB und interaktive Fernbedienung – Ist der Rundfunk-(begriff) den neuesten technischen Entwicklungen gewachsen?, ZUM 2006, S. 523ff.
  • Die Auswirkungen des Legge Gasparri auf die Meinungsmacht von Silvio Berlusconi in Italien, ZUM 2004, S. 904ff.
  • Zugang zu Übertragungswegen, Diss. jur., 2002
  • Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zur Koalitionsfreiheit – ein Widerspruch oder richtungsweisende Trendwende?, gemeinsam mit Ralf Schulz-Henze, JA 1995, S. 811ff.

© 2014 Susanne Reinemann